Technische Daten

Balgwerkstoffe:

nicht rostende Stähle:
1.4541, 1.4404, 1.4571

hitzebeständige Stähle:
1.4828, 1.4878


Verfügbare Nennweiten und Druckstufen:

Nennweite: DN 15 – 3400
Druckstufe: PN 1 – 16


Anschlussarten:

Flansche aus
1.0038, 1.4404, 1.4541, 1.4571, 1.0425, 1.0460

Schweißenden aus
1. 0038, 1.4404, 1.4541, 1.4571, 1.0345, 1.5415

Gewindeanschlüsse aus
1.0345, EN-6JMW-400-5, 1.4571


AnfrageKontaktadressenVertriebspartner
STENFLEX<sup>®</sup> Stahl-Kompensatoren

Stahl-Kompensatoren

Sichere Bauelemente durch hohe Druck- und Temperaturbelastbarkeit

STENFLEX® Stahl-Kompensatoren werden mit Hilfe modernster CAD-Verfahren konstruiert. Unsere Entwickler simulieren Form, Funktion und Einbau vor der Inbetriebnahme. So entstehen Stahl-Kompensatoren, die problemlos zu montieren sind und ihrer späteren Beanspruchung standhalten.

STENFLEX® Rohrverbindungen aus Stahl weisen überdurchschnittlich lange Standzeiten aus. Die meisten unserer Stahl-Kompensatoren sind jahrzehntelang im Einsatz und garantieren einen störungsfreien Betrieb. Dies ist zum Beispiel im Maschinen-, Apparate- und Rohrleitungsbau der Fall. Auch in der chemischen Industrie, dem Anlagenbau, der Gas- und Wasserversorgung, der Gebäudetechnik und der Abgastechnik sind flexible STENFLEX® Stahl-Kompensatoren seit Jahren bevorzugte und sichere Bauelemente.

Das leisten Stahl-Kompensatoren von STENFLEX®:

  • Bewegungsausgleich
  • Dehnungsausgleich
  • Spannungsreduzierung
  • Dämpfung von Schwingungs- und Geräuschübertragungen
  • Ausgleich von Boden- und Fundamentsetzungen
  • Ausgleich von Montageungenauigkeiten
  • Dienen als Ausbaustücke an Armaturen

Unterscheidung der Kompensatoren nach Bewegungen

Axial-Kompensatoren

Aufbau:Stahlbalg mit Anschlussteilen (Flansch, Schweißende oder Gewinde).

Bewegungsaufnahme: Axiale, laterale, angulare sowie kombinierte Bewegungsaufnahmen sind möglich. Zur Aufnahme großer Bewegungen werden Universal-Kompensatoren mit zwei Gummibälgen und Zwischenrohr eingesetzt.

Festpunkte: Zur Aufnahme der Axialkräfte sind stabile Rohrleitungsfestpunkte und eine fachgerechte Rohrleitungsführung notwendig.

Lateral-Kompensatoren

Aufbau: Stahlbalg mit lateral beweglichem Verspannungssystem und Flanschen oder Schweißenden.

Bewegungsaufnahme: Seitliche Verschiebungen des Kompensators sind möglich. Die Verspannung nimmt axiale Reaktionskräfte auf und entlastet die Rohrleitungsfestpunkte. Zur Aufnahme großer Bewegungen werden Lateral-Kompensatoren mit zwei Stahlbälgen und Zwischenrohr eingesetzt.

Festpunkte: Es sind nur leichte Festpunkte zur Aufnahme der lateralen Verstell- und Reibkräfte notwendig.

Angular-Kompensatoren

Aufbau: Stahlbalg mit Gelenkverspannung und Flanschen oder Schweißenden. Die Drehachse der Gelenkverspannung liegt in der Mitte des Balges.

Bewegungsaufnahme: Winkelbewegungen des Kompensators sind möglich. Die Angulargelenke regulieren eine definierte Winkelbewegung, nehmen axiale Reaktionskräfte auf und entlasten die Rohrleitungsfestpunkte. Es wird zwischen Angular-Kompensatoren mit einem Drehgelenk (Führung der Balgwinkelbewegung in einer Ebene) und Angular-Kompensatoren mit einem Kardangelenk (Führung der Balgbewegung in zwei Ebenen) unterschieden.

Festpunkte: Es sind nur leichte Festpunkte zur Aufnahme der angularen Verstell- und Reibmomente notwendig.